Verein

 

Am 29. Juni 1926 wurde der Sportverein Steinbach e.V. im Oberamt Hall gegründet.


 

 Hier die Mitgliedskarte von Helmut Scheile vom 1. September 1926.

Mitgliedskarte

 


 

Zuerst wurde auf den Kocherwiesen ein Platz gepachtet und ab etwa 1930 die eigene Sportplatzanlage am Fusse der Comburg, dem heutigen Standort der Max Kade Halle, genutzt. Nach dem Ende des 2. Weltkrieges wurde Ende 1945 der Verein zu neuem Leben erweckt. Diesmal, da das Wort "Verein" nicht benutzt werden durfte, unter seinem jetzigen Namen Sportclub Steinbach Comburg 1926 e.V..

 


 

Es erfolgte der Umzug in die Mühlwiesen, wo ab 1948 das erste Clubhaus am Kanal erstellt wurde.

Clubhaus 1948

 


 

1958 erfolgte der Baubeginn der Max-Kade-Halle als Turn- und Festhalle in Steinbach. Ermöglicht wurde der Bau durch eine großzügige Spende des Ehrenbürgers Max Kade, New York.

Max Kade Halle

 


 

1962 erfolgte der Beschluß zum Bau des Stausees, was eine Verlegung des Sportplatzes und des Clubhauses erforderlich machte.

 


 

Zum 40-jährigen Bestehen, 1966, wird der neue Sportplatz und das wiedererstellte Clubhaus am heutigen Standort eingeweiht.

Clubhaus 1966a

 


 

1980 wurde hinter dem Spielfeld ein Trainingsplatz angelegt, da der bisherige Trainingsplatz Kocherwiese in das Landesgartenschaugelände einbezogen wurde.

 


 

Im Jahr 2000 erfolgte ein Anbau an das Clubhaus.

 Clubhaus Anbau 2000

 


 

 2003 kam die Aikidoabteilung aus Sulzdorf zum SC Steinbach, hier mit unserem Seniortrainer Gerhard Kurz aus Murrhardt.

Aikido Seniortrainer

 


 

2005 erfolgte die Gründung der Abteilung Capoeira.

Capoeira

 


 

2017 ist unsere 1. Mannschaft, 25 Jahre nach dem Abstieg, wieder in die Kreisliga A aufgestiegen.

 SC Meister